Im Hafen von Southampton

Im Hafen von Southampton

1929
Bild
Bookmark this  zoom

Bild zu Favoriten hinzufügen/entfernen Bild in Zoom-Ansicht betrachten

Die Jahre von der Jahrhundertwende bis zum Ausbruch des Zweiten Weltkrieges wurden als die „heroische Zeit der Dampferschifffahrt“ bezeichnet. Immer größere und leistungsstärkere Dampfschiffe wurden für den Transport von Menschen und Gütern über den Globus eingesetzt. Reisen und die Erkundung ferner Länder wurden nach und nach massentauglich. Der „Norddeutsche Lloyd“ (NDL), Bremen, hatte sich um die Jahrhundertwende als zweitgrößte Reederei der Welt etabliert. Mit einer Schnelldampfer-Linie verkehrte er seit 1857 zwischen Bremerhaven und New York und entwickelte sich schließlich zur Universalreederei mit Liniendiensten in alle Teile der Erde. Zudem war er als Besitzer der schnellsten Schiffe bekannt: Mehrmals gewannen Schnelldampfer des NDL das „Blaue Band“ als Auszeichnung für die schnellste Nordatlantik-Überfahrt, so die 1929 in Dienst genommene „Bremen“ gleich auf ihrer Jungfernfahrt. Auf ihrem Weg von Bremerhaven nach New York steuerte die „Bremen“ regelmäßig zwei weitere europäische Häfen an: Southampton in Südengland und den am Ärmelkanal praktisch gegenüberliegenden französischen Überseehafen Cherbourg. Auch die Passagiere aus Frankreich und England schätzten das „schwimmende Luxushotel“, das sie mit einer für damalige Verhältnisse rasenden Geschwindigkeit von durchschnittlich bis zu 27,83 Knoten schnell, sicher und außerordentlich komfortabel an ihr Ziel brachte.

Richard Fleischhut (1881–1951) 

Der Fotograf Richard Fleischhut wurde 1881 in Köslin, Pommern, geboren. Ab 1897 erlernte er in Stettin und Köslin das Fotografenhandwerk. 1905, mit 23 Jahren, heuerte er in Bremerhaven auf einem Schiff des Norddeutschen Lloyd (NDL) an und machte an Bord des Passagierdampfers „Kronprinz Wilhelm“ seine ersten Reisen nach New York. 1907 eröffnete er ein „Atelier für moderne Photographie“ in Wesermünde-Lehe (heute Bremerhaven). In diesen Jahren wurde er offiziell Bordfotograf des NDL und machte unzählige Reisen auf den Schnelldampfern dieser Reederei. 1929 dokumentierte er die Jungfernfahrt des legendären Schnelldampfers „Bremen“. Allein mit diesem Schiff, auf dem er ein eigenes Bordatelier besaß, machte Fleischhut über 150 Reisen. 1951 verstarb er an den Folgen eines Herzanfalls.

Foto: Richard Fleischhut, © Deutsches Historisches Museum, Berlin. Limitierter Fine-Art-Print. Auflage: 80 Exemplare.
298,00€inkl. MwST., zzgl. Versand

Die gesamte Edition

Kaufen Sie eine Fine-Art-History-Edition und sparen Sie fast 20 %!

Von vielen Serien stellt Time Tunnel Images auch eine besondere Bildedition zusammen: eine Auswahl von 5 Motiven in einer bestimmten Reihenfolge, von der wir glauben, dass sie sehr gut als Ganzes bzw. nebeneinander funktioniert.

Zertifizierter Fine-Art-Print mit Begleitmappe

Wir liefern unsere Prints mit einem Zertifikat, das durch ein Sicherheits-Hologramm sowie eine einmalig vergebene Nummer gekennzeichnet ist. Zusätzlich erhalten sie eine Begleitmappe mit Informationen zu den Bildern und Ihren Fotografen. Details

Hänge-Service

Benötigen Sie Hilfe beim Aufhängen einer Edition? Wir vermitteln Ihnen die Hilfe eines professionellen Hänge-Services. Kontaktieren Sie uns einfach ...